Über Uns




GEMEINDEGRÜNDUNG UNTER DEN UNERREICHTEN

Laut Wycliff-Bibelübersetzer haben von den weltweit ca. 6800 Volksgruppen noch immer fast 2000 keinen Zugang zur Botschaft der Bibel. Durch Zurüstung und Begleitung unterstützt NTM das Anliegen der örtlichen christlichen Gemeinde, ihre Mitarbeiter zu diesen Volksgruppen zu senden.

Hier kannst du die aktuellsten Statistiken nochmals nachlesen: (http://www.wycliffe.org/about/statistics.aspx)

Methode


Wir arbeiten unter unerreichten Volksgruppen:

In diesen Volksgruppen gibt es keine christlichen Gemeinden und es ist auch keine Gemeindegründungsarbeit in diesen Gegenden in Sicht. Genau diese unerreichten Gruppen hat NTM im Blick.

Wir arbeiten in der Kultur und Sprache des jeweiligen Volkes:

Aufgrund der eigenen Sprache und Kultur ist es diesen Menschen oftmals nicht möglich, die gute Nachricht von Jesus Christus zu hören, da es noch keine entsprechende Bibelübersetzung gibt. Um biblisch fundierte Gemeinden gründen zu können, sind wir davon überzeugt, dass die Bibel in der Muttersprache kommuniziert und verstanden werden sollte. Unsere Mitarbeiter erlernen deshalb die Sprache sowie die Kultur der jeweiligen Volksgruppe.

Wir beginnen am Anfang der Bibel:

Unerreichte Volksgruppen haben meist keine Vorstellung von dem Gott der Bibel. Folglich muss der Bibelunterricht da beginnen, wo Gott mit dieser Welt und der Menschheit auch begann, nämlich am Anfang. Chronologisch lehren wir durch die Bibel und legen somit ein Fundament für den Grund und das Ziel von Jesus Christus‘ Tod und Auferstehung.

Unser Ziel ist eine reife Gemeinde:

Unser Vorbild sind die ersten Christen aus der Apostelgeschichte, wie sie den Missionsauftrag erfüllt haben. So arbeiten NTM-Mitarbeiter daran, entstandene Gemeinden zur geistlichen Reife zu führen.  Unser Ziel ist es, dass die wachsende Gemeinde einmal mit eigenen Mitteln in der Lage ist, in ihrem Umfeld die Botschaft der Bibel weiterzugeben.

Mehr über uns

Glaubensgrundlage und Werte
Geschichte
Repräsentanten
Besuche unsere Zentrale
Medieninformation

Aktuelle Nachrichten
Um die Unerreichten zu erreichen, ist es manchmal notwendig, Abschied zu nehmen und sich neu zu positionieren ...

Es ist soweit: Nachdem Rebecca einige Monate lang Medikamente für ihre Multiple Sklerose eingenommen hat, gab ihr Neurologe sein Okay zu ihrer Rückkehr nach Papua-Neuguinea, wo sie bisher unter den Mengen gearbeitet hat. ...

„Tiixqii udxu, asasra bahtma“, hörte man in den letzten drei Monaten des biblischen Unterrichts bei den Iski immer wieder. Diese Formulierung bedeutet: „Nur ein Weg, der rettende Mann!“

Dreieinhalb Monate lang gab das Missionarsteam den Iski in Papua-Neuguinea weiter, von welchen historischen Ereignissen die Bibel berichtet. Als die Iski schließlich von Jesus Christus‘ Tod und dessen Auferstehung hörten, ...