Richtlinien


  1. In allen unseren Bedürfnissen sind wir von Gott abhängig. Wir erkennen an, dass wir ohne Seine Versorgung weder allein noch gemeinschaftlich Seinen Auftrag ausführen können.
  2. Trotzdem teilen wir unsere Bedürfnisse den Mitarbeitern, Unterstützern und Interessierten mit, damit wir gemeinsam auf Gott vertrauen und erfahren können, wie Gott Gebet erhört.
  3. Weil wir wissen, dass Gott uns zu Seiner Zeit und auf Seine Weise mit allem versorgen wird, was wir brauchen, sollte dies auch in unserer Zufriedenheit sichtbar werden.
  4. Wir glauben, dass die Informationen über unsere Nöte immer genau sein sollten, damit die Unterstützer wissen und verstehen, für was und wann sie geben können.
  5. Wir glauben, dass wir Verpflichtungen jeglicher Art vermeiden sollten, die gegen die Grundsätze, Werte und Strategien von NTM stehen.
  6. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, zuverlässige Haushalter zu sein und unsere Finanzen und alles Anvertraute gut zu verwalten. Das beinhaltet gute Planung sowie weise Verwendung der uns gegebenen Mittel.
  7. Wir glauben, dass es gut ist, keine Schulden zu haben. Es gibt aber manchmal Zeiten, in denen dies nicht zu vermeiden ist, besonders, wenn ein größeres Projekt ansteht. Alle Schulden sollten so sein, dass es keine Spannungen gibt mit dem Haushaltsplan von NTM oder anderen Einzelpersonen. Die Schulden sollten so bald wie möglich beglichen werden.
  8. Unser Schwerpunkt soll die gute Beziehung zu unseren Mitmenschen sein, denen wir mitteilen wollen, was Gott durch NTM wirkt. Wir wollen nicht zu Menschen gehen, um von ihnen Geld zu erbitten.