Konferenz, Hilfe für Frauen und Mitarbeitermangel


POSTED BY 12-06-2015
  by Carol Smith





Damaris Kröcker gibt Frauen Hilfe zur Selbsthilfe.

Bald ist es soweit: Im diesem Monat wird NTM eine internationale Missionskonferenz im Senegal durchführen. Aber schon im Vorfeld, wie auch im Anschluss daran, werden noch verschiedene Seminare und Meetings stattfinden. Sascha Kröcker, der mit seiner Frau Damaris und den Kindern in Dakar lebt, ist für die Planung und Organisation verantwortlich. Er kümmert sich um die Visa, die Flüge und Fahrten, plant die Mahlzeiten und Unterbringung der rund 150 Teilnehmer. Das Motto der Konferenz lautet: „Refresh“, was so viel bedeutet wie „lass dich erfrischen, tanke auf“. Und das ist auch eines der Anliegen für diese Konferenz, dass die Teilnehmer nach Leib, Seele und Geist ermutigt werden.

Das ist Frauensache

Schon im März konnte Damaris und ein Ehepaar aus der lokalen Gemeinde in den Norden des Senegal reisen. Schon seit längerer Zeit hatte die Gemeinde das Anliegen, den Christen im Norden zu helfen. Ein Teil dieser Unterstützung war ganz praktischer Art. Da die Frauen dort Käse und Joghurt herstellen und verkaufen, war es Damaris´ Anliegen, ihnen zu zeigen, wie sie eine neue Sorte herstellen können. Und das war ein Erfolg! Die Frauen blieben nicht nur Zuschauer, sondern sie packten auch tatkräftig mit an. Und da die Kühe wegen der Trockenzeit nur wenig Milch gaben, war es Damaris außerdem wichtig, dass die Frauen lernen, wie sie Käse effizient, ohne Verschwendung von Milch, produzieren können. So wurde schließlich ein ähnlicher Käse wie Feta hergestellt, wie es Damaris in einem Kurs im Allgäu gelernt hatte. Nebenbei lernte sie selbst aber auch noch etwas über die einheimische Kultur, dass nämlich sowohl die Produktion von Käse und Joghurt als auch der Verkauf reine Frauensache ist.

Neue Mitarbeiter

Seit geraumer Zeit hat Damaris eine neue Sprachhelferin. Für C., ihre bisherige Lehrerin, hat die Schule wieder begonnen und es zeichnete sich ab, dass sie kein wirkliches Interesse mehr hat. Aber trotzdem möchte Damaris die Beziehung zu ihr weiter aufrechterhalten. Bete, dass sie auch mit ihrer neuen Assistentin V. sprachliche Fortschritte in Wolof macht.

Auch Sascha bittet um Gebet: Damit er einige seiner momentanen Verantwortungen weiter delegieren kann, werden dringend zusätzliche Mitarbeiter für die Gästehausleitung, für den Versorgungseinkauf und für die Buchhaltung gesucht. Bete mit für diese Anliegen, damit Sascha wieder frei wird, sich seinen eigentlichen Aufgaben im NTM-Service-Leitungsteam für Westafrika zu widmen.


blog comments powered by Disqus
 

"gehet hin"
 Zeitschrift


Hilfreiche Informationen und interessante Berichte rund um Mission.
Gerne schicken wir dir die "gehet hin" viermal im Jahr kostenlos zu.

Hier bestellen

Gebetsnachrichten per E-Mail


Erhalte die wöchentlichen Gebetsnachrichten direkt per E-Mail.
Bitte dazu hier eintragen

 
  • BLOGS
  • TWITTER
  • FACEBOOK