Gläubiger bringt Lehre zu den Serer-Safen


POSTED BY 18-01-2013
  by Dena McMaster





Dubby und Anna Rodda mussten ihren Dienstort verlassen


Ein gläubiger Serer-Sine hat einige religiöse Serer-Safen-Leiter im Senegal das Wort Gottes gelehrt.

Dudu, einer dieser Leiter, fragte schon vor fünf Jahren, ob er wenigstes irgendetwas vom Wort Gottes bekommen könnte. Deshalb war es für Missionar Dubby Rodda eine schwere Entscheidung, seine Arbeit unter den Serer-Safen aus gesundheitlichen Gründen aufzugeben.

Die Serer-Safen zu verlassen, noch bevor sie sie den Bibelkurs “Auf festen Grund gebaut” lehren konnten, brach Dubby und seiner Frau Anna beinahe das Herz. Doch Aaron* füllt diese Lücke aus.

Mit dem 1. Buch Mose begann er, diese Männer zu unterrichten. Er war nur bis zur Geschichte von Josef gekommen, als die Serer-Safen schon erklärten, davon überzeugt zu sein, dass das wirklich Gottes Wort sei. Daraufhin suchten sie auch die religiösen Führer von Aarons Sprachgruppe, der Serer-Sine, auf und ermutigten sie, ebenfalls an dem biblischen Unterricht teilzunehmen. Bete, dass die Serer-Sine-Männer dieses Angebot wahrnehmen.

Dubby und Anna sind zurück in England. Aaron steht in engem Kontakt mit ihnen und informiert sie, wie die Serer-Safen auf den Unterricht reagieren.

Ein Team von Wycliff-Missionaren übersetzt nun die Bibel in die Saafi-Sprache. Sie hoffen, dass sie den ersten Teil von 1. Mose bald fertig übersetzt haben, sowohl in gesprochener wie auch in schriftlicher Form. Bete um Weisheit für sie, dass sie die Bibel so übersetzen, dass Gott dadurch verherrlicht wird. Bete auch, dass es eine für die Serer-Safen klare und verständliche Übersetzung wird.

Zwanzig Jahre haben Missionare und senegalesische Christen daran gearbeitet, den Serer-Safen das Evangelium in ihrer Sprache bringen zu können. Bete mit uns, dass für Gott eine reife Ernte hingegebener Christen eingebracht werden kann und dass diese ebenso bereit sind, anderen das Evangelium zu bringen. Versuche herauszufinden, was Du dazu beitragen kannst, dass das Evangelium zu den unerreichten Volksgruppen kommt.

* Name wurde zum Schutz der Beteiligten geändert.


blog comments powered by Disqus
 

"gehet hin"
 Zeitschrift


Hilfreiche Informationen und interessante Berichte rund um Mission.
Gerne schicken wir dir die "gehet hin" viermal im Jahr kostenlos zu.

Hier bestellen

Gebetsnachrichten per E-Mail


Erhalte die wöchentlichen Gebetsnachrichten direkt per E-Mail.
Bitte dazu hier eintragen

 
  • BLOGS
  • TWITTER
  • FACEBOOK